Countdown WEC 6h Mexico
3. Sept 16, 13.30 Uhr (local)
News

News

Dritter Platz in der Eifel

24. Juli 2016 - Marcel Fässler und André Lotterer starteten mit dem Audi #7 aus der Pole Position, ihr Schwesterauto aus Platz 2 in die 6 Stunden am Nürburgring. Im spannenden Führungskampf beim vierten Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC lagen die beiden Audi R18 zunächst abwechselnd vorn. Am Ende erreichte das Audi Sport Team Joest die Plätze zwei und drei – eine Gelbphase hatte die Mannschaft in der dritten Rennstunde um die Chance auf den zweiten Saisonsieg gebracht. Marcel Fässler unterstrich mit der schnellsten Rennrunde die Stärke des R18 an diesem Wochenende.

Marcel Fässler (Audi R18 #7): „Der Rennbeginn hat viel Spaß gemacht und lief super. Wir haben geführt, aber dann hat sich die Aerodynamik am Auto vorn etwas verschlechtert. Wir haben deshalb die Nase gewechselt und André konnte wieder angreifen. Sein Kampf mit Neel Jani war vielleicht das Beste, was die Fans in diesem Jahr geboten bekommen haben. Es ist schön, dass wir nach Le Mans wieder gut waren. Wir nehmen den Pokal gerne mit, wollen aber beim nächsten Mal noch besser sein.“

Nach einer Pause im August steht am 3. September der fünfte von neun Läufen zur FIA WEC im Programm. Die Audi-Piloten freuen sich bereits auf die Premiere der Rennserie in Mexiko-Stadt, wo der Motorsport auf ein enthusiastisches Publikum trifft.

Bericht hier
Stimmen nach dem Rennen hier
Fotos hier

Headlines

Teaser 6 hours of Mexico
24.07.2016 - Einstimmung zum fünften WEC-Lauf
Emotionaler Abschied von Leena Gade
26.06.2016 - Die Renningenieurin geht neue Wege
"Ich habe zwei Gesichter"
18.06.2016 - Im Interview mit der Neuen Luzerner Zeitung
Marcel Fässler, Switzerland
www.mfspeed.ch